Reduktion von 44,2% der Gesamtmortalität innerhalb von 2001-2017

Use of Combat Casualty Care Data to Assess the US Military Trauma System During the Afghanistan and Iraq Conflicts, 2001-2017
Jeffrey T. Howard, PhD1,2Russ S. Kotwal, MD, MPH2,3,4Caryn A. Stern, DrPH2et al

Diese Analyse deutet darauf hin, dass der vermehrte Einsatz von Tourniquets, Bluttransfusionen und ein schnellerer Transport ins die Role 2 mit einer Reduktion von 44,2% der Gesamtmortalität verbunden waren. Mehr schwer verletzte Opfer erreichten die chirurgische Versorgung, wodurch das Überleben deutlich gesteigert wurde, was Verbesserungen in der Versorgung impliziert.

https://jamanetwork.com/journals/jamasurgery/article-abstract/2729451?utm_campaign=articlePDF&utm_medium=articlePDFlink&utm_source=articlePDF&utm_content=jamasurg.2019.0151

Add a comment

You must be logged in to comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von www.trema-europe.de zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.trema-europe.de.

Schließen