TREMA-Mitglied unterstützt auf Hauptstadtkongress

Auch 2019 organisierte die Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin u. Schmerztherapie des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses wieder einen Workshop „Invasive Notfalltechniken“ auf dem Hauptstadtkongress für Anästhesiologie und Intensivtherapie (HAI 2019) in Berlin. Gemeinsam mit Andreas Müller (TREMA), M. Royko (BwK HH), H. Genzwürker (Neckar-Odenwald-Kliniken, Buchen) R. Steidl (BwK Berlin) und sowie mit Unterstützung der Firmen STORZVBM und TELEFLEX, schulten D. Lenard und B. Hossfeld (beide ebenfalls TREMA) 23 Teilnehmer in den Themen Blutstillung mit Tourniquets und Hämostyptika, Videolaryngoskope und supraglottische Atemwegshilfen, Thoraxdrainage, intraossäre Punktion und Koniotomie z.T. an entsprechend präparierten Schlachtabfällen. Die Unterstützung von Andreas Müller war ganz wesentlich für die Veranstaltung, da er alle Vorbereitungen vor Ort übernommen, das Material empfangen und alles nötige vom Schlachthof besorgt hat.

Add a comment

You must be logged in to comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrichtlinien der Website von www.trema-europe.de zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden und akzeptierst die Datenschutzrichtlinien der Website www.trema-europe.de.

Schließen